top of page
Search

Trinkspiele mit Würfeln - die 14 besten Spiele

Ihr habt begrenzt viel Ausrüstung zur Verfügung und seid auf der Suche nach Trinkspielen mit Würfeln?

Da haben wir vollstes Verständnis für.

Die langweiligen Spiele habt ihr alle schon durch und sucht nach richtigen Bangern?

Jawoll, lass uns direkt loslegen.

Du findest hier die besten 14 Trinkspiele mit Würfeln, die es auf der Welt gibt.

Wir haben sie schon hunderte Male gespielt und für ausgezeichnet befunden!

Mäxchen

"Mäxchen", auch bekannt als Meiern, ist ein beliebtes Würfel-Trinkspiel, das hauptsächlich auf Bluffen basiert. Es wird mit zwei Würfeln gespielt, und die Spieler müssen höhere Würfelkombinationen vortäuschen, als tatsächlich gewürfelt wurden. Hier sind die Grundregeln:

Ausrüstung

  • Zwei Würfel

  • Ein Würfelbecher

  • Ein Tisch

  • Getränke für jeden Spieler

Spielablauf

  1. Rundenbeginn: Die Spieler sitzen um einen Tisch. Ein Spieler beginnt und würfelt verdeckt unter dem Becher.

  2. Wurf anschauen: Der werfende Spieler schaut sich das Ergebnis verdeckt an, ohne dass die anderen Spieler es sehen können.

  3. Ansagen des Wurfs: Der Spieler muss nun eine Würfelkombination ansagen. Diese Ansage kann wahr oder gelogen sein. Wichtig ist, dass die angesagte Kombination gleich oder höher als die des vorherigen Spielers ist.

  • Die Wertigkeit der Würfe ist in der Regel wie folgt: 31 (niedrigstes), 32, 41, 42, ..., 65, 11, 22, ..., 66, 21 (Mäxchen, höchstes).

  1. Weitergeben oder Aufdecken: Der nächste Spieler muss entscheiden, ob er den Wurf glaubt. Glaubt er ihn, würfelt er selbst und muss eine höhere Kombination ansagen. Zweifelt er den Wurf an, deckt er die Würfel auf.

  2. Aufdecken und Trinken:

  • Wenn der angezweifelte Wurf wahr war, muss der aufdeckende Spieler trinken.

  • Wenn der Wurf gelogen war, muss der Lügner trinken.

  1. Weitergabe des Bechers: Nachdem getrunken wurde, beginnt der nächste Spieler mit dem Würfeln.

Zusätzliche Regeln und Hinweise

  • Strafen erhöhen: In manchen Spielvarianten muss bei bestimmten Fehlern (z.B. Würfel fallen vom Tisch) mehr getrunken werden.

  • Sonderregeln: Oft werden zusätzliche Regeln eingeführt, wie z.B. "Mäxchen aufdecken" bedeutet doppeltes Trinken.

  • Spielende: Das Spiel endet, wenn die Spieler aufhören möchten. Oft wird es in geselliger Runde ohne festes Ende gespielt.

"Mäxchen" ist ein Spiel, das stark auf sozialer Interaktion und Bluffen basiert. Es ist wichtig, verantwortungsvoll zu spielen und auf die


Weigenen Grenzen sowie die der Mitspieler zu achten.

Tipp: Hier findest du coole Trinkspiele mit Karten!

Chicago


Trinkspiele mit Würfeln sind besonders beliebt unter jungen Menschen-min


Das Trinkspiel "Chicago" ist ein weiteres beliebtes Würfelspiel, das einfach zu lernen und zu spielen ist. Es wird mit einem Würfelbecher und drei Würfeln gespielt. Das Ziel des Spiels ist es, bestimmte Zahlen oder Kombinationen zu würfeln und dabei Trinkanweisungen zu folgen.

Ausrüstung

  • Drei Würfel

  • Ein Würfelbecher

  • Getränke für jeden Spieler

Spielablauf

"Chicago" wird in Runden gespielt, wobei jede Runde aus zwei Teilen besteht: dem Würfeln und dem Trinken.

1. Würfelrunden

Das Spiel besteht aus genau 11 Runden, und in jeder Runde gibt es eine spezifische Aufgabe oder ein Ziel, das erreicht werden muss. Hier ist eine mögliche Aufteilung der Runden:

  1. Total 7: Die Summe der Würfel muss 7 ergeben.

  2. Total 11: Die Summe der Würfel muss 11 ergeben.

  3. Drei Gleiche: Alle drei Würfel zeigen die gleiche Zahl.

  4. Reihenfolge 1-2-3: Die Würfel müssen genau in der Reihenfolge 1-2-3 liegen.

  5. Reihenfolge 4-5-6: Die Würfel müssen genau in der Reihenfolge 4-5-6 liegen.

  6. Ein Paar + ein Beliebiger: Zwei Würfel zeigen die gleiche Zahl, der dritte ist beliebig.

  7. Total 10: Die Summe der Würfel muss 10 ergeben.

  8. Drei Gleiche, ungerade: Alle drei Würfel zeigen die gleiche ungerade Zahl.

  9. Drei Gleiche, gerade: Alle drei Würfel zeigen die gleiche gerade Zahl.

  10. Total 9: Die Summe der Würfel muss 9 ergeben.

  11. Chicago: Hier muss der Spieler in einem Wurf eine 1, eine 2 und eine 3 würfeln.

2. Trinkanweisungen

  • Erfolg: Wenn der Spieler die Aufgabe der Runde erfolgreich erfüllt, darf er einen Mitspieler auswählen, der trinken muss.

  • Scheitern: Wenn der Spieler die Aufgabe nicht erfüllt, muss er selbst trinken.

Zusätzliche Regeln

  • Würfelanzahl: In manchen Varianten des Spiels werden in bestimmten Runden nur zwei oder ein Würfel verwendet.

  • Sonderregeln: Zusätzliche Regeln können hinzugefügt werden, um das Spiel interessanter zu gestalten.

Spielende

Das Spiel endet nach der elften Runde, dem "Chicago". Der Spieler mit den meisten gewonnenen Runden kann als Sieger betrachtet werden, aber bei Trinkspielen steht meist der Spaß und das gemeinsame Erlebnis im Vordergrund.

Six Cups

Das Trinkspiel "Six Cups" ist ein einfaches, aber unterhaltsames Würfelspiel, das oft auf Partys gespielt wird. Es erfordert wenig Vorbereitung und ist schnell zu erlernen. Hier sind die Grundregeln:

Ausrüstung

  • Sechs Becher

  • Ein Würfel

  • Getränke (typischerweise Bier)

Spielvorbereitung

  1. Becher anordnen: Stellen Sie sechs Becher in einer Reihe auf und nummerieren Sie diese von 1 bis 6.

  2. Becher befüllen: Füllen Sie jeden Becher mit einer festgelegten Menge an Getränk.

Spielablauf

  1. Würfeln: Die Spieler würfeln reihum. Die Zahl, die sie würfeln, entspricht dem Becher, den sie trinken müssen.

  2. Trinken: Wenn ein Spieler beispielsweise eine '4' würfelt, muss er den Inhalt des vierten Bechers trinken.

  3. Auffüllen: Nachdem ein Becher getrunken wurde, wird er wieder aufgefüllt und zurück in die Reihe gestellt.

  4. Weitergabe des Würfels: Der Würfel wird im Uhrzeigersinn an den nächsten Spieler weitergegeben.

Zusätzliche Regeln und Variationen

  • Leere Becher: In einigen Spielvarianten bleibt ein leer getrunkener Becher leer, bis ein Spieler die entsprechende Zahl erneut würfelt.

  • Sonderregeln für bestimmte Zahlen: Manchmal werden spezielle Regeln für bestimmte Zahlen festgelegt, wie zum Beispiel, dass bei einer '6' ein Straftrunk oder eine besondere Aktion erforderlich ist.

  • Teamspiel: "Six Cups" kann auch in Teams gespielt werden, wobei jedes Team abwechselnd würfelt.

Spielende

Das Spiel hat kein festes Ende und kann so lange gespielt werden, wie die Spieler möchten. Oft wird es gespielt, bis das Interesse nachlässt oder die Getränke ausgehen.

Three Man

"Three Man" ist ein einfaches und beliebtes Würfel-Trinkspiel. Es wird mit zwei Würfeln gespielt und beinhaltet eine Mischung aus Zufall und Trinkanweisungen. Hier sind die Grundregeln:

Ausrüstung

  • Zwei Würfel

  • Ein Würfelbecher (optional)

  • Getränke für jeden Spieler

Spielablauf

  1. Bestimmung des Three Man: Zu Beginn des Spiels wird der "Three Man" ausgewählt. Dies kann durch einen Würfelwurf oder durch eine andere Methode (z.B. jüngster Spieler) geschehen. Der Three Man ist eine Schlüsselrolle im Spiel.

  2. Würfeln: Die Spieler würfeln reihum. Jede Würfelkombination ist mit bestimmten Aktionen oder Trinkanweisungen verbunden. Hier sind einige gängige Regeln:

  • Würfeln einer 3: Jedes Mal, wenn eine 3 gewürfelt wird (entweder als einzelne Zahl oder als Teil einer Summe), muss der Three Man trinken.

  • Summe 7: Wird eine Summe von 7 gewürfelt, muss der Spieler links vom Würfelnden trinken.

  • Summe 11: Bei einer Summe von 11 trinkt der Spieler rechts vom Würfelnden.

  • Doppel: Würfelt der Spieler ein Doppel, darf er jemanden bestimmen, der die gleiche Anzahl an Schlücken trinken muss, wie die Augenzahl des Doppels.

  • Weitere Regeln: Oft werden zusätzliche, hausgemachte Regeln eingeführt, die das Spiel variieren.

  1. Wechsel des Three Man: Der Three Man bleibt in seiner Rolle, bis er wieder eine 3 würfelt. Dann darf er jemand anderen zum neuen Three Man ernennen.

Zusätzliche Hinweise

  • Anpassung der Regeln: "Three Man" ist bekannt dafür, dass es viele lokale und hausgemachte Regelvarianten gibt. Fühlen Sie sich frei, eigene Regeln hinzuzufügen.

  • Spielende: Das Spiel endet, wenn die Spieler aufhören möchten. Es gibt kein formelles Ende.

Wusstest du schon, dass du bei uns auch sagenhafte

finden kannst?

Schiff, Kapitän und Crew

"Schiff, Kapitän und Crew" ist ein Würfel-Trinkspiel, das auch unter anderen Namen wie "Ship, Captain, and Mate" bekannt ist. Es ist ein Spiel, bei dem Glück und Strategie eine Rolle spielen. Hier sind die Grundregeln:

Ausrüstung

  • Fünf Würfel

  • Ein Würfelbecher

  • Getränke für jeden Spieler

Spielziel

Das Ziel des Spiels ist es, mit den fünf Würfeln ein "Schiff" (6), einen "Kapitän" (5) und eine "Crew" (4) zu würfeln und dann die höchstmögliche Punktzahl (die "Ladung") mit den verbleibenden zwei Würfeln zu erreichen.

Spielablauf

  1. Würfeln: Die Spieler würfeln reihum, wobei jeder Spieler bis zu drei Würfelwürfe pro Runde hat.

  2. Schiff, Kapitän und Crew bilden:

  • Im ersten Wurf muss der Spieler versuchen, eine 6 (das Schiff) zu würfeln. Er kann so oft er möchte neu würfeln, solange er noch Würfe übrig hat.

  • Hat der Spieler ein Schiff gewürfelt, muss er im nächsten Wurf eine 5 (den Kapitän) würfeln.

  • Nachdem er Schiff und Kapitän hat, muss er eine 4 (die Crew) würfeln.

  • Erst wenn ein Spieler Schiff, Kapitän und Crew hat, kann er mit den verbleibenden Würfeln seine Ladung würfeln, d.h. die Punktzahl.

  1. Punktzahl bestimmen: Die Punktzahl wird mit den zwei verbleibenden Würfeln ermittelt, nachdem Schiff, Kapitän und Crew erfolgreich gewürfelt wurden. Die Summe dieser beiden Würfel ist die Ladungspunktzahl.

  2. Trinkanweisungen:

  • Der Spieler mit der niedrigsten Punktzahl in einer Runde muss trinken.

  • Wenn ein Spieler es nicht schafft, Schiff, Kapitän und Crew zu würfeln, muss er ebenfalls trinken.

Zusätzliche Regeln

  • Spezielle Würfe: Manche Spielvarianten haben spezielle Regeln für bestimmte Würfelkombinationen.

  • Rundenbegrenzung: Das Spiel kann über eine festgelegte Anzahl von Runden oder bis zu einem bestimmten Ereignis gespielt werden.

Spielende

Das Spiel endet, wenn alle Spieler mit dem Spielen aufhören möchten. Oft wird es in einer geselligen Runde ohne festes Ende gespielt.

Übrigens: In der Kategorie "Trinkspiele zu viert" findest du nicht nur Trinkspiele mit Würfeln.

Mexican


Die 14 besten Trinkspiele mit Würfeln findest du hier-min

Das Trinkspiel "Mexican" ist ein Würfelspiel, das sowohl Glück als auch Bluffen erfordert. Es wird oft in Bars und auf Partys gespielt. Hier sind die Grundregeln:

Ausrüstung

  • Zwei Würfel

  • Ein Würfelbecher

  • Getränke für jeden Spieler

Spielablauf

  1. Würfelreihenfolge: Die Spieler würfeln reihum. Jeder Spieler würfelt verdeckt unter dem Becher, so dass nur er das Ergebnis sehen kann.

  2. Würfelergebnisse: Die Würfelergebnisse werden anders als üblich gelesen. Die höhere Zahl stellt die Zehnerstelle dar und die niedrigere die Einerstelle. Zum Beispiel ergibt ein Wurf von 3 und 5 eine 53 und nicht 35. Die höchstmögliche Zahl ist 21 (Mexican), gefolgt von 66, 55, 44, 33, 22 und 11.

  3. Bluffen: Der Spieler, der gewürfelt hat, muss das Ergebnis an den nächsten Spieler weitergeben, ohne den Wurf aufzudecken. Er kann die Wahrheit sagen oder bluffen.

  4. Entscheidung des nächsten Spielers: Der nächste Spieler kann entweder den Wurf akzeptieren und weiterwürfeln oder den Bluff anzweifeln und den Wurf überprüfen.

  • Wenn der Wurf niedriger ist als behauptet oder ein Bluff aufgedeckt wird, muss der lügende Spieler trinken.

  • Wenn der Wurf gleich oder höher ist als behauptet, muss der Spieler, der den Bluff angezweifelt hat, trinken.

  1. Weitergabe des Bechers: Nachdem getrunken wurde, wird der Becher an den nächsten Spieler weitergegeben.

Zusätzliche Regeln

  • Mexican: Wenn jemand einen "Mexican" (21) würfelt, müssen alle anderen Spieler trinken.

  • Doppelte Einsen: Manche Varianten behandeln doppelte Einsen (11) als besonderen Wurf, der spezielle Trinkregeln oder Machtbefugnisse mit sich bringt.

  • Sonderregeln: Oft werden zusätzliche, hausgemachte Regeln eingeführt, die das Spiel variieren.

Spielende

"Mexican" hat kein festgelegtes Ende und wird oft gespielt, bis die Spieler aufhören möchten. Es ist ein soziales Spiel, das sich gut für Gruppen eignet und oft für Heiterkeit sorgt.

Beer Die


"Beer Die" (manchmal auch als "Beer Dye" bezeichnet) ist ein beliebtes Trinkspiel, das Geschicklichkeit und Würfeln kombiniert. Es wird normalerweise im Freien gespielt, oft auf einem Tisch im Biergarten- oder Picknickstil. Hier sind die Grundregeln:

Ausrüstung

  • Ein langer Tisch, vorzugsweise in Biergartenlänge

  • Ein Würfel

  • Vier Becher (normalerweise Bierbecher)

  • Getränke, typischerweise Bier

Spielvorbereitung

  • Stellen Sie an jedem Ende des Tisches zwei Becher auf. Jedes Becherpaar gehört einem Team von zwei Spielern.

  • Füllen Sie die Becher zu einem Teil (etwa einem Viertel) mit Bier.

Spielablauf

  1. Wurf: Die Spieler werfen den Würfel abwechselnd über den Tisch. Das Ziel ist es, den Würfel über die Köpfe der Gegenspieler zu werfen und sicherzustellen, dass der Würfel auf dem Tisch landet und dann herunterfällt. Das Spiel kann als Runden- oder Punktespiel gespielt werden.

  2. Punkte erzielen:

  • Ein Punkt wird erzielt, wenn der Würfel auf der gegnerischen Seite des Tisches aufkommt und dann auf den Boden fällt, ohne dass ein Gegenspieler den Würfel fängt.

  • Ein Punkt kann auch erzielt werden, wenn der Würfel direkt in einen der Becher der Gegner fällt. In diesem Fall muss der Gegner den Becher austrinken.

  1. Fangen: Die Gegenspieler müssen versuchen, den Würfel mit einer Hand zu fangen, nachdem er den Tisch berührt hat. Wenn sie den Würfel fangen, wird kein Punkt erzielt.

  2. Trinken: Jedes Mal, wenn ein Punkt erzielt wird, muss das gegnerische Team trinken.

Zusätzliche Regeln

  • Höhe des Wurfs: Oft gibt es eine Regel, die die Mindesthöhe des Wurfs festlegt (zum Beispiel muss der Würfel mindestens so hoch wie die Köpfe der Spieler sein).

  • Fangregeln: Normalerweise darf der Würfel nur mit einer Hand gefangen werden. Wenn er mit beiden Händen oder dem Körper gefangen wird, gilt das als Punkt für das werfende Team.

  • Spielende: Das Spiel endet normalerweise, wenn ein Team eine bestimmte Anzahl von Punkten erreicht (zum Beispiel 7 oder 11).

Spielende

"Beer Die" endet in der Regel, wenn ein Team die vereinbarte Punktzahl erreicht. Es kann aber auch als Freizeitspiel ohne festes Ende gespielt werden.

Keinen Bock mehr auf Würfel? Für den Sommer findest du hier die besten Trinkspiele für Draußen!

Pig

"Pig" ist ein einfaches Würfel-Trinkspiel, das auf Glück und Risikomanagement basiert. Es wird mit einem einzelnen Würfel gespielt und eignet sich gut für eine lockere und gesellige Runde. Hier sind die Grundregeln:

Ausrüstung

  • Ein Würfel

  • Getränke für jeden Spieler

Spielablauf

  1. Würfeln: Die Spieler würfeln reihum. Bei jedem Wurf hat der Spieler die Wahl, seinen Zug zu beenden oder weiterzuwürfeln.

  2. Punkte sammeln: Jedes Mal, wenn ein Spieler würfelt und keine 1 erhält, werden die Würfelpunkte zu seiner Rundensumme hinzugefügt.

  3. Risiko bei der Eins: Wenn der Spieler eine 1 würfelt, endet sein Zug sofort, und alle Punkte, die er in dieser Runde gesammelt hat, gehen verloren.

  4. Entscheidung zum Aufhören: Der Spieler muss entscheiden, ob er seinen Zug beendet und seine Punkte sichert, bevor er eine 1 würfelt. Gesicherte Punkte werden zur Gesamtpunktzahl des Spielers addiert.

  5. Trinkanweisungen:

  • Wenn ein Spieler eine 1 würfelt, muss er trinken.

  • Zusätzlich können Regeln eingeführt werden, wie zum Beispiel das Trinken, wenn ein Spieler eine bestimmte Punktzahl erreicht oder überschreitet.

  1. Weitergabe des Würfels: Nachdem ein Spieler seinen Zug beendet hat oder eine 1 gewürfelt hat, wird der Würfel an den nächsten Spieler weitergegeben.

Spielziel

Das Ziel kann variieren: Einige Spielvarianten setzen ein festes Punkteziel fest (zum Beispiel 100 Punkte), bei dem der erste Spieler, der diese Punktzahl erreicht, gewinnt. Andere spielen einfach für den Spaß an der Sache, ohne ein spezifisches Ziel.

Zusätzliche Regeln

  • Varianten mit mehreren Würfeln: Manche Varianten des Spiels verwenden zwei Würfel, was zu komplexeren Regeln und höheren Punktzahlen führt.

  • Sonderregeln: Es können zusätzliche Regeln eingeführt werden, um das Spiel interessanter zu gestalten.

Spielende

Das Spiel endet, wenn ein Spieler das Ziel erreicht oder die Spieler beschließen, dass das Spiel beendet ist.


Cee-Lo

"Cee-Lo" ist ein traditionelles Würfel-Trinkspiel, das ursprünglich aus China stammt und in verschiedenen Kulturen beliebt ist. Es ist bekannt für seine Einfachheit und den schnellen Spielverlauf. Hier sind die Grundregeln:

Ausrüstung

  • Drei Würfel

  • Ein Würfelbecher (optional)

  • Getränke für jeden Spieler

Spielablauf

  1. Würfelrunden: Die Spieler würfeln reihum, wobei jeder Spieler einmal würfelt.

  2. Würfelergebnisse und ihre Bedeutung:

  • Automatische Gewinne: Bestimmte Würfelkombinationen führen automatisch zum Gewinn der Runde. Dies sind normalerweise:

  • Drei gleiche (Triples): Drei gleiche Zahlen, wobei höhere Triples niedrigere schlagen (z.B. drei Sechsen schlagen drei Fünfen).

  • 4-5-6: Die höchste Kombination, die nicht aus Triples besteht.

  • Automatische Verluste: Bestimmte Kombinationen führen automatisch zum Verlust der Runde:

  • 1-2-3: Die niedrigste Kombination.

  • Punktewürfe: Jede andere Kombination ist ein Punktewurf, wobei der höchste Würfel (der nicht Teil eines Paares ist) der Punktwert des Wurfs ist. Zum Beispiel ist bei einem Wurf von 1-4-4 der Punktewert 1.

  1. Trinkanweisungen:

  • Der Spieler mit der niedrigsten Punktzahl oder einer verlierenden Kombination muss trinken.

  • Bei einem Gewinnwurf kann der Spieler jemand anderen zum Trinken auffordern.

  • Bei bestimmten Würfen können spezielle Trinkregeln angewendet werden, z.B. muss bei einem Triple jeder trinken.

  1. Weitergabe der Würfel: Nachdem ein Spieler gewürfelt hat und die entsprechenden Trinkanweisungen befolgt wurden, werden die Würfel an den nächsten Spieler weitergegeben.

Zusätzliche Hinweise

  • Spielvarianten: Es gibt viele lokale Variationen von Cee-Lo, die zusätzliche Regeln oder andere Würfelkombinationen umfassen können.

  • Spielende: Das Spiel hat kein festgelegtes Ende und kann so lange gespielt werden, wie die Spieler möchten.

"Cee-Lo" ist ein schnelles und unterhaltsames Spiel, das sich gut für Partys und gesellige Zusammenkünfte eignet. 

Liar’s Dice


Würfeltrinkspiele sind perfekt für Kneipen geeignet-min

"Liar's Dice", auch bekannt als "Bluff", ist ein populäres Würfel-Trinkspiel, das Bluffen und Wahrscheinlichkeiten kombiniert. Es wird oft in Gruppen gespielt und ist bekannt für seine spannenden und oft überraschenden Wendungen. Hier sind die Grundregeln:

Ausrüstung

  • Mehrere Würfel, normalerweise fünf pro Spieler

  • Ein Becher für jeden Spieler, um die Würfel zu verstecken

  • Getränke für jeden Spieler

Spielablauf

  1. Würfeln: Jeder Spieler würfelt mit seinen Würfeln unter dem Becher, so dass nur er das Ergebnis sehen kann.

  2. Gebote abgeben: Beginnend mit dem Startspieler gibt jeder Spieler ein Gebot ab, das eine Aussage darüber macht, wie viele Würfel eines bestimmten Werts unter allen Würfeln (nicht nur den eigenen) vermutet werden. Zum Beispiel könnte ein Gebot sein: "Es gibt mindestens vier Vieren."

  3. Erhöhen oder Anzweifeln: Der nächste Spieler hat zwei Optionen:

  • Das Gebot erhöhen, entweder durch Erhöhung der Anzahl der Würfel oder des Würfelwerts (oder beides). Zum Beispiel: "Es gibt mindestens fünf Vieren" oder "Es gibt mindestens vier Fünfen."

  • Das aktuelle Gebot anzweifeln, indem er "Lüge!" oder "Bluff!" ruft.

  1. Aufdecken der Würfel: Wenn ein Gebot angezweifelt wird, decken alle Spieler ihre Würfel auf. Wird das Gebot bestätigt (es gibt tatsächlich mindestens so viele Würfel des angegebenen Werts), muss der Spieler, der gezweifelt hat, trinken. War das Gebot jedoch falsch, muss der Spieler, der das Gebot abgegeben hat, trinken.

  2. Fortsetzung des Spiels: Das Spiel wird fortgesetzt, bis die Spieler beschließen, aufzuhören. In manchen Spielvarianten scheidet ein Spieler aus, wenn er alle seine Würfel verliert, was passiert, wenn er falsche Gebote abgibt oder unbegründet zweifelt.

Zusätzliche Hinweise

  • Bluffen: Ein wesentlicher Bestandteil des Spiels ist das Bluffen. Spieler können bewusst falsche Gebote abgeben, um andere zu täuschen.

  • Strategie: Erfahrene Spieler nutzen Wahrscheinlichkeitsrechnung und ihre Beobachtungsgabe, um kluge Gebote abzugeben oder Bluffs zu entlarven.

Spielende

"Liar's Dice" hat kein festes Ende und kann fortgesetzt werden, solange die Spieler Spaß daran haben. In manchen Varianten endet das Spiel, wenn nur noch ein Spieler Würfel hat.

Cho-Han Bakuchi

"Cho-Han Bakuchi" ist ein traditionelles japanisches Glücksspiel, das häufig in historischen Samuraifilmen zu sehen ist. Es ist einfach zu lernen und zu spielen und eignet sich gut als Trinkspiel. Hier sind die Grundregeln:

Ausrüstung

  • Zwei Würfel

  • Ein Becher oder eine Schale, um die Würfel zu bedecken

  • Getränke für jeden Spieler

Spielablauf

  1. Würfeln: Ein Spielmeister (oft der Gastgeber oder eine neutrale Person) würfelt mit den beiden Würfeln unter dem Becher oder der Schale, so dass die Würfel verdeckt bleiben.

  2. Wetten: Die Spieler setzen darauf, ob die Summe der beiden Würfel eine gerade Zahl (Cho) oder eine ungerade Zahl (Han) ist. Die Spieler rufen ihre Vermutung aus ("Cho!" oder "Han!").

  3. Aufdecken und Ergebnis: Nachdem alle ihre Wetten abgegeben haben, hebt der Spielmeister den Becher oder die Schale auf, um die Würfel zu enthüllen.

  4. Trinkanweisungen:

  • Die Spieler, die falsch geraten haben, müssen trinken.

  • In einigen Varianten muss der Spielmeister trinken, wenn alle Spieler richtig geraten haben.

Zusätzliche Hinweise

  • Spieltempo: "Cho-Han Bakuchi" ist ein schnelles Spiel, bei dem die Runden rasch aufeinanderfolgen können.

  • Einfachheit: Das Spiel basiert rein auf Glück, was es für Spieler aller Kenntnisstufen zugänglich macht.

  • Atmosphäre: In Japan wird das Spiel oft in einer lebhaften und ausgelassenen Atmosphäre gespielt, was es zu einem hervorragenden Spiel für Partys und gesellige Zusammenkünfte macht.

Spielende

"Cho-Han Bakuchi" hat kein festes Ende und kann fortgesetzt werden, solange die Spieler Spaß daran haben. Es ist ideal für eine lockere Runde, in der das Spiel selbst eher ein Hintergrund für die soziale Interaktion ist.

Zonk

"Zonk" ist ein Würfel-Trinkspiel, das sowohl Geschicklichkeit als auch Glück erfordert. Es ist besonders beliebt wegen seiner Vielfalt an Regeln und der Möglichkeit, das Spiel individuell zu gestalten. Hier sind die Grundregeln:

Ausrüstung

  • Fünf Würfel

  • Ein Würfelbecher (optional)

  • Getränke für jeden Spieler

Spielablauf

  1. Würfeln: Die Spieler würfeln reihum. Der erste Spieler beginnt mit allen fünf Würfeln.

  2. Punkte sammeln: Jeder Wurf kann Punkte ergeben, abhängig von den gewürfelten Zahlen. Typische punkteträchtige Würfe sind:

  • Einzelne Fünfen (50 Punkte)

  • Einzelne Einsen (100 Punkte)

  • Drei Gleiche (der Wert des Würfels multipliziert mit 100, z.B. drei Vieren = 400 Punkte)

  • Spezielle Kombinationen wie eine Straße (1-2-3-4-5 oder 2-3-4-5-6) können eigene Punktwerte haben.

  1. Entscheidung zum Weiterwürfeln: Nach jedem Wurf entscheidet der Spieler, ob er weitere Würfel werfen möchte, um mehr Punkte zu sammeln, oder ob er seinen Zug beendet und seine Punkte sichert. Wenn der Spieler weiter würfelt und keine weiteren Punkte erzielt, verliert er alle in dieser Runde gesammelten Punkte (bekannt als "Zonking Out").

  2. Trinkanweisungen:

  • Wenn ein Spieler "Zonked Out" ist, muss er in der Regel trinken.

  • Zusätzliche Trinkregeln können für spezielle Würfe oder Punktzahlen festgelegt werden.

  1. Weitergabe der Würfel: Nachdem ein Spieler seinen Zug beendet hat, werden die Würfel an den nächsten Spieler weitergegeben.

Zusätzliche Regeln und Varianten

  • Mindestpunktzahl: Oft gibt es eine Mindestpunktzahl, die erreicht werden muss, bevor Punkte gesichert werden können.

  • Sonderwürfe: Viele Spielvarianten von "Zonk" enthalten zusätzliche Sonderwürfe mit eigenen Regeln und Punktwerten.

Spielende

Das Spiel endet normalerweise, wenn ein Spieler eine bestimmte Punktzahl erreicht (zum Beispiel 3.000 oder 5.000 Punkte). Es kann aber auch als Freizeitspiel ohne festes Ende gespielt werden.

Quarters

"Quarters" ist ein klassisches Trinkspiel, das Geschicklichkeit und Präzision erfordert. Es wird typischerweise mit einem Glas und einer Münze (häufig einem Vierteldollar, daher der Name "Quarters") gespielt. Hier sind die Grundregeln:

Ausrüstung

  • Ein robustes Glas (häufig ein Shotglas)

  • Eine Münze (normalerweise ein Quarter, aber jede kleine Münze geht)

  • Getränke für jeden Spieler

Spielablauf

  1. Aufstellen des Glases: Stellen Sie das Glas in die Mitte des Tisches.

  2. Wurf: Die Spieler versuchen reihum, die Münze von der Tischplatte aus ins Glas schnippen zu lassen. Dies erfolgt, indem sie die Münze auf der Kante des Tisches aufstellen und versuchen, sie mit einem Finger in das Glas zu schnippen.

  3. Trinken: Wenn ein Spieler es schafft, die Münze ins Glas zu schnippen, wählt er einen Mitspieler aus, der trinken muss.

  4. Fortsetzung des Spiels: Nachdem ein Spieler getrunken hat, ist der nächste Spieler an der Reihe, die Münze ins Glas zu schnippen.

Zusätzliche Regeln und Variationen

  • Mehrfache Treffer: In manchen Spielvarianten darf ein Spieler, der die Münze erfolgreich ins Glas schnippt, weitermachen, bis er verfehlt.

  • Sonderregeln: Es können Sonderregeln eingeführt werden, wie beispielsweise das Ausführen besonderer Aktionen oder das Trinken größerer Mengen bei aufeinanderfolgenden Treffern.

  • Spielvarianten mit Würfeln: In einigen Variationen des Spiels wird zusätzlich mit Würfeln gespielt, um zu bestimmen, wer trinken muss oder um zusätzliche Herausforderungen hinzuzufügen.

Spielende

"Quarters" hat kein festgelegtes Ende und wird oft gespielt, bis die Spieler aufhören möchten. Es ist ein soziales Spiel, das sich gut für Gruppen und lockere Zusammenkünfte eignet.

Wie bei allen Trinkspielen ist es wichtig, "Quarters" verantwortungsvoll zu spielen. Achten Sie auf Ihre eigenen Grenzen und die Ihrer Mitspieler, und sorgen Sie dafür, dass alle Teilnehmer sicher und wohlbehalten bleiben. Trinkspiele sollten immer in einer sicheren und kontrollierten Umgebung gespielt werden.

0 comments

Comments


bottom of page