top of page
Search

Trinkspiele zu viert - die besten 25+

Updated: Nov 22, 2023

Stell dir vor, es ist Wochenende, und du bist mit deinen drei besten Freunden zusammen. Was könnte jetzt besser sein, als ein paar Trinkspiele zu viert zu zocken? Richtig, kaum etwas! Trinkspiele zu viert sind der perfekte Weg, um die Stimmung zu lockern, sich gegenseitig besser kennenzulernen und natürlich, um eine Menge Spaß zu haben. Ich nehme dich mit auf eine Tour durch die 25 besten Trinkspiele, die speziell dafür gemacht sind, mit vier Spielern gespielt zu werden.

Die 25 besten Trinkspiele zu viert - mit Erläuterungen


Trinkspiele zu viert - die besten Spiele für 4 Personen-min

  1. Kings Cup: Ein Kartenspiel, bei dem jede Karte eine bestimmte Aktion bedeutet. Zum Beispiel: "2" für "Du", "3" für "Ich" und so weiter. Jede Regel löst eine Trinkaktion aus, bis der "King's Cup" getrunken werden muss.

  2. Beer Pong: Zwei Teams stehen sich an einem Tisch gegenüber, auf beiden Enden sind Becher in Pyramidenform aufgestellt. Ziel ist es, Tischtennisbälle in die gegnerischen Becher zu werfen. Trifft man, muss der Gegner den Becherinhalt trinken. Tipp: Mit Dare Pong wird das Spiel noch geiler!

  3. Jenga Trinkspiel: Jeder Jenga-Block bekommt eine Anweisung, wie "trinke zwei Schlucke" oder "erzähle einen Witz". Ziehst du einen Block, musst du die Anweisung befolgen.

  4. Ring of Fire: Spieler ziehen reihum Karten und führen die jeweilige Aktion aus, die der Karte zugeordnet ist. Ziel ist es, nicht den "Ring of Fire" zu brechen, sonst muss man trinken.

  5. Never Have I Ever: Jemand sagt "Ich habe noch nie..." und falls jemand das genannte schon mal gemacht hat, muss er trinken. Perfekt, um Geheimnisse zu lüften.

  6. Quarters: Spieler versuchen, eine Münze vom Tisch aus in ein Glas oder einen Becher springen zu lassen. Gelingt es, dürfen sie jemanden zum Trinken nominieren.

  7. Civil War: Eine erweiterte Version von Beer Pong mit mehr Bällen und Bechern. Hier herrscht Krieg am Tisch, und jeder Spieler verteidigt seine Seite.

  8. Flip Cup: Spieler müssen zunächst ihren Becher austrinken und dann versuchen, den Becher vom Tischrand aus so zu tippen, dass er sich umdreht und auf dem Kopf landet.

  9. Picolo App: Eine App, die Trinkaufgaben generiert. Gebt einfach eure Namen ein und die App sagt euch, was zu tun ist.

  10. Hochstapler: Bei diesem Bluffspiel gibt jemand eine Aktion vor, und die anderen müssen erraten, ob es die Wahrheit ist. Falsche Vermutungen führen zum Trinken.

  11. Wizard: Bei jedem geleerten Bier wird die Dose an die vorherige getaped, sodass am Ende der längste "Zauberstab" gewinnt. Wer den kürzesten hat, trinkt.

  12. Ich hab noch nie: Jeder Spieler sagt etwas, was er noch nie getan hat. Wer es doch getan hat, trinkt.

  13. Most Likely: Alle Spieler zählen bis drei und zeigen dann auf die Person, die am ehesten das tun würde, was vorher gesagt wurde. Wer die meisten Finger auf sich gerichtet hat, trinkt.

  14. Speed Facts: Ein schnelles Fragespiel, bei dem falsche Antworten oder Zögern zum Trinken führen.

  15. Busfahrer: Ein Kartenspiel, bei dem man durch richtiges Erraten von Karten vorankommt oder eben "Busfahrer" wird und am Ende viel trinken muss.

  16. Medusa: Alle schauen nach unten und auf Kommando schauen alle hoch. Wer einem anderen in die Augen schaut, trinkt.

  17. Zwei Wahrheiten, eine Lüge: Jeder Spieler sagt zwei Wahrheiten und eine Lüge über sich. Die anderen müssen raten, welche Aussage die Lüge ist. Wer falsch rät, trinkt.

  18. Trinkroulette: Ein Roulette-Rad entscheidet, wer trinken muss. Kann mit einem richtigen Roulette-Rad oder einer App gespielt werden.

  19. Battleship: Das bekannte Spiel "Schiffe versenken" wird hier mit Shots gespielt. Jedes Mal, wenn ein Schiff getroffen wird, muss getrunken werden.

  20. Power Hour: Hierbei wird jede Minute ein Shot Bier getrunken. Das setzt sich für eine ganze Stunde fort.

  21. Thumper: Alle machen schnell eine vorher festgelegte Handbewegung. Wer einen Fehler macht, trinkt.

  22. Asshole: Ein Rangkartenspiel, bei dem der "Asshole" (letzter Platz) die unangenehmen Aufgaben erledigen muss, wie das Mischen oder das Austrinken der Reste.

  23. Slap Cup: Spieler versuchen, ihren Becher mit einem leichten Schlag auf den Rand so zu drehen, dass dieser auf dem Boden landet. Wer zuerst fertig ist, darf einen Becher bestimmen, den ein anderer austrinken muss.

  24. Cup Stack: Spieler stapeln Becher zu einem Turm. Fällt der Turm um oder misslingt der Bau, muss der verantwortliche Spieler trinken.

  25. Wizard's Staff: Ähnlich wie beim "Wizard", nur dass hier zusätzlich bei jedem neuen Dosenbier eine Karte gezogen wird, die eine Aktion oder Regel vorschreibt.

Denk daran, dass bei all diesen Spielen der Spaß im Vordergrund stehen sollte und nicht das Trinken selbst. Passt aufeinander auf und kennt eure Grenzen.

Lesetipp: Finde hier die besten Trinkspiele für Draußen!

Trinkspiele zu viert - was macht sie erfolgreich?


Ein Trinkspiel zu viert macht immer große Freude-min

Die Magie von Trinkspielen zu viert liegt in ihrer Fähigkeit, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich alle wohlfühlen, miteinander lachen und neue Seiten aneinander entdecken können. Aber was genau sorgt dafür, dass Trinkspiele zu viert bei jungen Erwachsenen so beliebt sind?

Einfachheit und Zugänglichkeit: Die besten Trinkspiele zu viert sind meistens diejenigen, die leicht zu verstehen sind. Eine kurze Erklärung, und schon kann der Spaß beginnen. Sie erfordern nicht viele Utensilien und können oft mit Gegenständen gespielt werden, die jeder zu Hause hat.

Interaktivität: Im Gegensatz zu Spielen, bei denen man nur sitzt und zuschaut, fordern Trinkspiele zu viert die Spieler dazu auf, aktiv teilzunehmen. Dies fördert die Interaktion und stärkt die Bindungen zwischen Freunden.

Wettbewerb mit einem Augenzwinkern: Auch wenn es ums Gewinnen geht, bleibt der Wettbewerb freundlich und sorgt für Gelächter. Ein gutes Trinkspiel zu viert erlaubt spielerische Sticheleien, ohne dass jemand ernsthaft verärgert ist. Übrigens: Wusstest du, dass wir auch unter den Geschenken für Juristen ein einzigartiges Trinkspiel mit viel Wettbewerb haben?

Vielseitigkeit: Sie sind anpassungsfähig an verschiedene Gruppengrößen, Alkoholpräferenzen und Stimmungen. Es gibt Trinkspiele für 4, die eher ruhig und strategisch sind, während andere laut und schnell sind.

Gemeinschaftserlebnis: Erfolgreiche Trinkspiele zu viert schaffen ein Gefühl der Gemeinschaft. Sie sind inklusiv und stellen sicher, dass alle Spieler involviert sind und bleiben.

Memorabilität: Spiele, die zu Geschichten führen, die man noch Jahre später erzählt, sind oft die, die als die besten gelten. Wenn ein Spiel besondere Momente oder Insider-Witze schafft, wird es in Erinnerung bleiben.

Balance zwischen Trinken und Spiel: Der Alkohol ist nicht der Hauptakteur, sondern eher ein lustiger Nebeneffekt des Spiels. Es gibt eine Balance zwischen dem Trinken und den eigentlichen Spielmechanismen.

Anpassbarkeit: Viele Trinkspiele zu viert lassen sich gut an persönliche Vorlieben anpassen – sei es durch das Hinzufügen eigener Regeln oder durch das Modifizieren von klassischen Spielen.

Kurzweiligkeit: Sie bieten genügend Abwechslung, um Langeweile zu vermeiden. Ein gutes Spiel ist schnell und hält die Aufmerksamkeit der Spieler aufrecht.

Soziale Entfaltung: Trinkspiele zu viert bieten eine perfekte Plattform, um aus sich herauszukommen. Selbst die schüchternen Freunde finden in der ausgelassenen Stimmung einen Weg, sich zu öffnen.

Diese Aspekte sorgen dafür, dass Trinkspiele zu viert nicht nur als Zeitvertreib dienen, sondern auch zu einem festen Bestandteil der sozialen Kultur unter jungen Erwachsenen geworden sind. Sie bieten eine ideale Möglichkeit, den Alltag hinter sich zu lassen und einfach eine gute Zeit mit Freunden zu verbringen. Tipp: Wirf einen Blick auf die besten Festivalspiele!

Abschließende Worte

Ob du nun einen ruhigen Abend mit Freunden aufpeppen möchtest oder eine volle Party zu einer legendären Nacht machen willst – Trinkspiele für 4 sind eine tolle Option, um allen Beteiligten eine geniale Zeit zu bereiten. Wichtig ist natürlich immer, dass ihr verantwortungsbewusst spielt und jeder seine Grenzen kennt. Denkt dran, es geht um den Spaß und die gemeinsame Zeit, nicht um den Alkohol. Jetzt, wo du eine ganze Liste von Spielen hast, steht dem nächsten Spieleabend nichts mehr im Weg. Auf die Becher, fertig, Prost!

0 comments

Comments


bottom of page