top of page
Search
  • Alex

Neun extra Regeln, die Beer Pong Spiele noch lustiger machen

Updated: Jan 10, 2023

Veröffentlicht am 15.02.2022, aktualisiert am 10.01.2023

fear pong trinkspiel beste spaß
Beer Pong mit Dare Pong Erweiterung in Rotterdam

Beer Pong ist für Trinkspiele das, was Fußball für den Sport ist: Es ist der ultimative Zeitvertreib. Es ist das Spiel schlechthin, das Herzstück jeder großartigen Party, der beste Weg um den wahren Gewinner der Nacht zu ermittelt.


Und während die Grundversion von Beer Pong seine Kernregeln hat, ist es für jeden Gastgeber spannend, sich eigene einzigartige Regeln oder Variationen auszudenken.


Hier eine Liste mit neun fantastischen Bier-Pong-Regelvariationen, die ihr so schnell wie möglich zu euren Hausregeln hinzufügen solltet.

Tipp: Lest euch vorher die normalen Beer Pong Regeln durch. Erst dann lohnt es sich weitere Beer Pong Spiele zu integrieren.

Hier folgen nun die besten Beer Pong Varianten, de euch noch mehr Spaß bringen werden!


Dare Pong

Deutlich lustiger wird das klassische Beer Pong mit dem Kartendeck von 'Dare Pong'. Auf jeder der insgesamt 120 Karten im Spiel steht eine Dare (Aufgabe). Der Spieler (bzw. das Team), dessen Becher getroffen wurde, dreht die darunterliegende Karte um.

bier spiel festival abitur
Dare Pong Karten unter Beer Pong Cups

Wird die Dare angenommen und erfüllt, so wird der Becher "gerettet". Wird die Dare abgelehnt, so muss der getroffene Becher getrunken werden.


Bei den Dares handelt es sich um Aufgaben, die die Spieler zum trinken, flirten und lachen animiert. Es entstehen unvergessliche Party-Momente. Das Motto des Spiels ist: Raus aus der Komfortzone!


Russisches Roulette

Erhöht den Spiel-Einsatz, indem ihr auf jeder Seite einen Becher für Russisch Roulette aufstellt. Zum Aufbau füllen die Teams alle Becher wie gewohnt mit Bier und stellen sie in einer Pyramidenform auf. Dann tauschen die Teams die Seiten und geben heimlich einen Schuss Wodka in einen der Becher des Gegners. Danach tauschen die Teams wieder und das Spiel beginnt. Nun haben beide Teams einen Cup mit hochprozentiger Bier-Wodka Mische. Jedes mal wenn ein Spieler trinken muss, stellt sich nun die Frage, ob er den Schwarzen Peter zieht.


Troll

Beer Pong zu spielen ist wie jeder andere Sport auch: Manchmal ist man gut drauf und manchmal nicht. Und wenn man mal wirklich Pech hat, kann es passieren, dass man ein ganzes Spiel lang keinen einzigen Becher trifft. Wenn Du während einer ganzen Partie Beer Pong keinen einzigen Becher triffst, wird mit dieser Regel eine Bestrafung eingeführt. Ein Spiel ohne einzigen Treffer verwandelt dich nämlich zum Troll, auch genannt Underachiever. Als Troll musst du das gesamte nächste Spiel unter dem Beer Pong Tisch sitzen und darfst nur noch in Troll Geräuschen kommunizieren. Warum bringt diese Regel Spaß? Die Bestrafung ist hart, aber dadurch kommt es zu mehr Nervenkitzel im Spiel. Keiner möchte der Spieler sei, der ohne Treffer aus dem Spiel geht.


Air Ball

Thematisch befinden wir uns bei dieser Regel immer noch bei unfähigen Bier Pong Spielern. Leider kennt vermutlich jeder Beer Pong Enthusiast die Spiele, bei denen für Ewigkeiten kein Becher getroffen wird. Um dies zu verhindern, gibt es die Air Ball Regel: Für alle drei Würfe eines Teams, in denen weder der Tisch, noch die Becher des Gegners getroffen werden (sogenannte Air Balls), muss das Team einen ihrer Becher trinken.


Ring of Fire

Diese Regel ist eher für die ultra-kompetitive Gruppe als für die "wir wollen wirklich nur trinken und Spaß haben"-Gruppe. Nicht zu verwechseln mit dem "Ring of Fire"-Trinkspiel. Diese Regel besagt, dass ein Team sofort gewinnt, wenn es die drei Eckbecher sowie den mittleren Becher trifft und so einen Ring aus miteinander verbundenen Solobechern bildet. Diese Regel belohnt Treffsicherheit mit einem automatischen Sieg, was toll für einen schnellen Tischwechsel ist, aber nicht so toll, wenn ihr das Spiel (und das Trinken) in Gang halten wollt.


Wurmloch

Für diese Regel müsst ihr ein Schwarzbier zur Hand haben. Füllt während des Aufbaus pro Team einen Becher mit einem Schwarzbier oder Stout, so dass er deutlich dunkler ist als die anderen. Dieser Becher ist das "Wurmloch". Jedes Mal, wenn jemand einen Ball im Wurmloch versenkt, wechseln die Teams die Seiten. Das heißt, wenn Dein Team vier Becher getroffen hat, bevor das andere Team auch nur einmal gepunktet hat, müsst ihr die Seite wechseln und deren Verliererformation übernehmen, wenn sie einen Ball im Wurmloch versenken. Dies gibt einigen der weniger talentierten Teams eine Chance auf den Sieg. Das Wurmloch wird geschlossen, indem alle anderen Becher versenkt werden, und gilt dann als normaler Becher.


Money Ball

Beginnt das Spiel mit zwei verschiedenfarbigen Bällen, einem weißen und einem beliebig andersfarbigen. Der Ball, der nicht weiß ist, wird als "Money Ball" bezeichnet. Wenn du mit dem Money Ball einen Becher versenkst, darfst du erneut werfen und so lange weitermachen, bis du daneben wirfst. Der Money Ball wird pro Runde immer abwechselnd geworfen, aber wenn jemand ihn in einem Becher versenkt, muss er so lange weiterwerfen, bis er verfehlt - kein Wechsel des Schützen während der Runde. Dies ist eine gute Regel, um ein Spiel zu beschleunigen, wenn die Schlange, um an den Tisch zu kommen, sich dem

Zweistelligen nähert.


Battleship Pong

Stellt euch „Schiffe versenken“ vor, das klassische Spiel, bei dem man eine Buchstaben-Zahlen-Kombination auf einem Raster erraten und versuchen, das gegnerische Schlachtschiff zu versenken, aber dieses Mal mit Bier. Um Battleship Pong zu spielen, stellt hohe Trennwände auf, die verhindern, dass die Teams die Becher ihrer Gegner sehen können. Stellt die Becher nun hinter euer Trennwant so auf, wie ihr wollt. Einige Regeln schlagen vor, vier Becher zusammen, drei Becher zusammen, zwei Becher zusammen und einen einzelnen Becher zu nutzen, um die verschiedenen „Schiffe versenken“-Teile zu simulieren, aber man kann sie nach Belieben anordnen. Fangt nun an, Bälle über die Trennwand des Gegners zu werfen und versuchen, den Ball in dessen Becher zu versenken. Es ist hier extrem wichtig, auf jeden Becherkontakt zu achten.


Todesbecher

Diese Regel ist vermutlich mit am bekanntesten, aber dennoch erwähnenswert. Wenn ihr mit einem "Death Cup" spielen, stellt sicher, dass ihr eure Bier schnellstens austrinken. Der "Death Cup" bezieht sich auf jeden Becher, der schon getroffen wurde, aber noch nicht ganz ausgetrunken wurde. Sollte ein Spieler einen Ball in den unvollendeten Becher versenken, ist das Spiel sofort vorbei. Diese Regel bietet allen Spielern einen Anreiz, ihre Getränke schnell auszutrinken und hält jeden für jedes Bier verantwortlich.

0 comments

Comments


bottom of page